Klausur 09/213 Nr.2 b

Sahara
Beiträge: 3
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 15:29
Kontaktdaten:

Klausur 09/213 Nr.2 b

Beitragvon Sahara » Mi 9. Jan 2019, 10:55

Ich habe die vierte Auflage von Markt und Staat.
Die Aufgabe habe ich bisher durchgerechnet. Ich verstehe nicht die allgemeine Gewinngleichung für ein einzelnes Unternehmen i (10).
Wieso heißt diese (p-5)*(x/n) ?
Im Speziellen verstehe ich nicht: Wieso steht hinten nicht nur "x "statt wie im Buch aufgeführt "x/n" ? Ergibt sich dies aus der Tatsache des Oligopols?

Weiterhin verstehe ich dann auch nicht, wieso in Gleichung (10) "x/n" steht, aber beim Einsetzen der konkreten Werte für die Menge und den Preis wird dann in der Gleichung (10a) nur x eingesetzt.

Benutzeravatar
Axel Hillmann
Administrator
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Feb 2014, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Klausur 09/213 Nr.2 b

Beitragvon Axel Hillmann » Sa 12. Jan 2019, 12:35

Liebe/r Komilitone/in,

Sahara hat geschrieben:Wieso heißt diese (p-5)*(x/n)

xi = x/n ist die Menge, die auf einen einzelnen Oligopolisten entfällt. (p-5) ist der Stückgewinn.

Sahara hat geschrieben:Im Speziellen verstehe ich nicht: Wieso steht hinten nicht nur "x "statt wie im Buch aufgeführt "x/n" ?

Diese Frage verstehe ich nicht.

Sahara hat geschrieben:Weiterhin verstehe ich dann auch nicht, wieso in Gleichung (10) "x/n" steht, aber beim Einsetzen der konkreten Werte für die Menge und den Preis wird dann in der Gleichung (10a) nur x eingesetzt.

Beim Einsetzen von x kürzt sich n.

Freundliche Grüße
Axel Hillmann

-----------------------

Repetitorium Axel Hillmann
http://www.axel-hillmann.de
Skript Klausurlösungen Markt & Staat 2008 bis 2018


Zurück zu „Markt und Staat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast