Die Suche ergab 8 Treffer

von Thomas2589
Mi 25. Nov 2020, 18:39
Forum: Mikro- und Makroökonomik für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen
Thema: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21
Antworten: 14
Zugriffe: 12917

Re: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann müsste die Effizienlinie als gerade von 0x zu 0y verlaufen (einfach gesagt).
von Thomas2589
Do 19. Nov 2020, 19:22
Forum: Mikro- und Makroökonomik für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen
Thema: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21
Antworten: 14
Zugriffe: 12917

Re: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21

das habe ich verstanden, wenn ich a=1 setzte kann ich mir darunter etwas vorstellen. MIt der Zeichnung der beiden Isoquanten müsste ja auch der Aufgabenteil e) gelöst sein? Bei f) würde ich sagen das Optimum liegt an Cy-Achse und der Lx-Achse, dass würde ich sagen wäre effizient? WIe sieht aber dies...
von Thomas2589
Do 19. Nov 2020, 19:21
Forum: Mikro- und Makroökonomik für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen
Thema: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21
Antworten: 14
Zugriffe: 12917

Re: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21

Hallo Thomas, die Aufgaben b) und d) sind korrekt gelöst. zu c): Probieren Sie es aus und Sie werden feststellen: Alle Faktorallokationen mit CX + LX > 5 und gleichzeitig 2*CY + LY > 10 erhöhen die Mengen beider Güter gegenüber der Anfangsallokation. Diese Aussage stimmt für jedes a. Wenn Sie a = 1...
von Thomas2589
Mi 18. Nov 2020, 18:23
Forum: Mikro- und Makroökonomik für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen
Thema: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21
Antworten: 14
Zugriffe: 12917

Re: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21

Zur Aufgabe 3b hätte ich diesen Vorschlag.
Unter C begründe ich mit Hilfe der isoquanten für x und y das die Produktion am Punkt der anfangsallokation gesteigert werden kann.
Aber das ist mir nicht schlüssig mit Aufgabenteil d).
Könie mir
von Thomas2589
Mi 18. Nov 2020, 17:44
Forum: Mikro- und Makroökonomik für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen
Thema: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21
Antworten: 14
Zugriffe: 12917

Re: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21

Wenn ich die Funktion y = (b*C +c*L)^a nach C umstelle : C = (y^(1/a))/b - (c*L)/b (aufstellung der isoquanten) dann ableite also dC/dL: C = c/b (GRTS enstpricht ja der Steigung der Isoquanten) und aus der aufgabenstellung weis ich das die GRTS 0,5 also kann ich doch sagen 0,5 = c/b und das heist b ...
von Thomas2589
Mo 16. Nov 2020, 19:18
Forum: Mikro- und Makroökonomik für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen
Thema: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21
Antworten: 14
Zugriffe: 12917

Re: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21

Wenn für Gut Y die GRTS Konstant 0,5 ist und die Skalenerträge sinkend sind wie muss dann die Produktionsfunktion aussehen? Ich weis das aufgrund der gegebenheiten, dass die Abstände der Isoquanten unterschiedlich sein müssen. Ich kann den Zusammenhang nicht erkennen wie dafür eine Produktionsfunkti...
von Thomas2589
Fr 13. Nov 2020, 09:14
Forum: Mikro- und Makroökonomik für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen
Thema: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21
Antworten: 14
Zugriffe: 12917

Re: EA Makroökonomik | Wintersemester 2020/21

ich hätte eine Frage zur Aufgabe 3 der EA. Hier ist nach einer Produktionsfunktion für die Güter X und Y gefragt. Die GRTS ist laut Aufgabenstellung konstant was heist die Isoquanten sind geraden. Für Gut X ist die GRTS 1 und für Gut Y ist die GRTS 0,5. meine Idee für die Produktionsfunktionen laute...
von Thomas2589
Mi 11. Nov 2020, 18:41
Forum: Mikro- und Makroökonomik für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen
Thema: EA Mikroökonomik | Sommersemester 2020
Antworten: 4
Zugriffe: 5550

EA WS20/21

Hallo Zusammen, ich hänge gerade an der akutellen EA für Mikro bei Aufgabe 3. In Punkt a sollen die mögliche Produktionsfunktionen aufgestellt werden. Die GRTS ist konstant und für beide Funktionen angegeben. auch sind die skalenerträge angegeben. Meine Funktionen sehen so aus: X(C,L) = a*C + b*L Y(...